PDF Print

Boris C. Motzki - Regie

geboren 1980 in Worms am Rhein, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik in Mainz. Von 2006 bis 2009 arbeitete er als Regieassistent und Regisseur am Nationaltheater Mannheim und als Gastdozent an der Theaterakademie Mannheim.Mittlerweile ist er tätig als freier Regisseur. Boris C. Motzki ist Gründungsmitglied von favouriteplays e.V.

Bisherige Inszenierungen (u.a):

Quartett - Landungsbrücken Frankfurt am Main 2012

Fräulein Else - Staatstheater Darmstadt 2011

Fellini Paradiso - TAG Wien 2011

Leutnant Gustl - Staatstheater Darmstadt 2011

Die Reise des G. Mastorna - "Rohbau 2: Lüge!" - TAG Wien 2010

Reigen - Kammerspiele Wiesbaden 2010

Hausaufgaben - Landungsbrücken Frankfurt 2009

4 x 4: Herr Weber und die Litotes - Nationaltheater Mannheim 2009

Pericle der Schwarze (UA) - Nationaltheater 2008

 

 

 

Georg Kentrup - Dramaturgie

Jahrgang 1979, aufgewachsen im Münsterland, hat in Mainz und Paris Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie studiert. Nach Assistenzen im Rhein-Main-Neckar-Raum und einem Engagement in Berlin fühlt er sich im Ruhrgebiet wohl. Seit Beginn 2007 arbeitet er im Gelsenkirchener Consol Theater als Darmaturg für Öffentlichkeitsarbeit und ist für die Konzeptionierung thematischer Reihen verantwortlich. An der Hamburger Hochschule für Musik und Theater studierte er parallel im Fernstudium Kultur- und Medienmanagement.

 


 

Anke Niehammer - Bühnenbild und Ausstattung

Anke Niehammer studierte Produktdesign an der Fachhochschule Niederrhein in Krefeld. Anschließend arbeitete sie an freien Theaterprojekten in Düsseldorf und Berlin. Von 2004 bis 2006 assistierte sie am Düsseldorfer Schauspielhaus, unter anderem den Bühnenbildnern Florian Etti, Paul Lerchbaumer sowie Michael Simon und entwarf dort die Bühnenbilder für Amour fou (Regie: Stefanie Aehnelt) und Und Tschüss mit Johannes Allmayer. Seit der Spielzeit 2006/2007 arbeitet sie als Aussattungsassistentin und Bühnenbildnerin am Nationaltheater und als freie Bühnenbildnerin. Für Danny und die tiefe blaue See und Pericle der Schwarze (beide Regie Boris C. Motzki) gestaltete sie die Bühnenbilder.